So verwendest du ein Kondom richtig

Beim Sex mit Kondom gilt: Die Übung macht den Meister. In diesem Artikel möchte ich dir erläutern, warum das Trainieren und Probieren sehr wichtig ist. Zudem zeige ich dir, wie du deine Kondome sicher aufbewahren kannst und wie du ein Kondom anwenden solltest. Außerdem erfährst du, wo du das Kondom nach dem Sex entsorgen kannst, welche Dinge du vermeiden solltest und wie du vorgehen kannst, falls doch mal etwas schief gelaufen ist.

Mit einem Kondom trainieren

Kondom verwendenJe besser du ein Kondom anwenden kannst, umso weniger stört es dich. Deswegen macht es Sinn, dass du vor allem vor deinem ersten Mal übst. Doch auch beim Wechsel der Kondom-Marke oder Art ist üben sinnvoll. Dann weißt du sofort, ob mit dem neuen Kondom auch alles wie erwartet klappt. Zum Trainieren musst du dir Kondome in deiner Größe besorgen und sie ausprobieren. Teste dabei folgendes:

  • Wie reißt die Kondompackung auf?
  • Wie werden sie abgerollt?
  • Passen sie wirklich gut auf deinen Penis?

Durch Trainieren und Probieren bekommst du im Voraus mehr Sicherheit, wodurch du den Sex später besser genießen kannst. Deswegen ist es verständlich, dass die Meisten lieber allein üben. Einige Paare machen dies aber auch gemeinsam. So begeben sie sich zu zweit auf die Suche nach dem richtigen Kondom oder finden sogar heraus, dass bestimmte Kondome für bestimmte Stellungen besser sind als andere.

Wie sollte ich meine Kondome aufbewahren?

Mehrere Kondome sind am besten in einer Dose aus Metall oder Kunststoff oder in einer kleinen Schachtel aufgehoben. Diese sollte mitnehmbar sein, damit du immer ein Ersatzkondom bei Hand hast. Sollte mal etwas schwierig gehen oder nicht funktionieren, ist es dir möglich einfach ein weiteres Kondom zu verwenden. Schlecht ist es, wenn du Kondome lose und ungeschützt in einem Rucksack, Geldbeutel oder gar der Hosentasche aufbewahrst. Dort könnte nämlich die Verpackung und auch das Kondom durch Münzen oder Schlüssel beschädigt werden.

Möchtest du mit deinen Kondomen auf Nummer sicher gehen, kannst du überprüfen, ob das Luftpolster der Verpackung noch einwandfrei ist. Dieses Polster schützt nämlich das Kondom. Ist das Luftpolster nicht mehr zu spüren, ist davon abzuraten dieses Kondom noch zu verwenden. Sehr wichtig ist es auch, dass du ein Kondom nicht bei zu großer Hitze oder zu kalter Kälte lagerst. Hitzen über 30 Grad Celsius oder Kälten unter 0 Grad Celsius schaden einem Kondom. Fächern in Rollern, Motorrädern oder Autos sind daher keine guten Plätze, weil sie sich aufheizen könnten. Bei normalen Temperaturen können Kondome jahrelang halten.

Wie wende ich ein Kondom richtig an?

offene KondomeBereits vor dem Sex kann sich ein Lusttropfen auf deinem Penis befinden, der unter anderem schwanger machen kann sowie Krankheitserreger enthalten könnte. Darum solltest du dir das Kondom überstreifen, bevor du deinen nackten Penis nahe der Schleimhäute deiner Partnerin bringst. Wenn du das Kondom erst in dem Moment überstreifen würdest, wo du eindringst, könnte es bereits zu spät sein.

Beim Auspacken des Kondoms musst du die Folienverpackung aufreißen und das Kondom aus der Verpackung holen. Sei dabei besonders achtsam. Öffne es am Besten mit deinen Händen und sei dabei vorsichtig mit Fingernägeln, Schmuck und Piercings. Das Kondom muss nämlich heil bleiben. Das Öffnen mit den Zähnen ist komplett abzuraten.

Beim Aufsetzen auf den Penis musst du den Ring vom Kondom auf die steife Spitze des Penis geben. Dabei sind zwei Sachen enorm wichtig: Die Rolle muss zwingend außen sitzen, ansonsten kannst du das Kondom nicht abrollen. Falls sich Luft in der Spitze des Kondoms angesammelt hat, musst du diese beseitigen, um Platz für dein Sperma zu machen. Um diese Luft zu beseitigen, musst du einfach nur auf die Spitze des Kondoms mit deinem Finger drücken.

Danach kannst du den Kondom Ring an deinem steifen Penis abrollen, so das dein Penis komplett eingepackt ist. Vor oder während dem Abrollen kannst du auch die Vorhaut deines Penis zurückziehen, falls du es so lieber möchtest. Beim Kondomabrollen solltest du mit viel Gefühl rangehen und weder ziehen noch zerren. Sollte es nicht sofort funktionieren ist das kein Grund zur Sorge. Warte lieber noch ein paar Minuten und fang dann nochmal von vorne an um Risiken vorzubeugen.

Übrigens wenn wir schon beim Neubeginnen sind: Sollte irgendetwas schief gehen, solltest du immer ein neues Kondom nehmen. Vor allem dann, wenn du es falsch herum aufgesetzt hast. Mach niemals den Fehler es einfach nur umzudrehen. Ein erst falsch herum aufgesetztes Kondom solltest du nicht mehr verwenden, da Samenzellen des Lusttropfens an die falschen Stellen hingelangen könnten.

Wie sollte ich mich nach dem Sex mit Kondom verhalten?

Nach deinem Samenerguss ziehst du den noch harten Penis mit dem Kondom aus der Vagina oder dem After. Dabei musst du den Ring von dem Kondom am Penis festhalten. Dadurch kann das Kondom nicht abrutschen und in der Vagina oder After hängen bleiben. Eine kurze Kontrolle, ob das Kondom dicht geblieben ist, schadet auch nie. Nachdem du das Kondom richtig abgezogen hast, solltest du es in einem Abfalleimer beseitigen. Es einfach die Toilette runterzuspülen könnte Rohre verstopfen und sogar Kläranlagen lahmlegen. Wenn du das Kondom in ein Taschentuch oder Toilettenpapier einwickelst, lässt es sich hygienisch und diskret in einem Abfalleimer entsorgen. Damit deine Freundin nach dem Sex nicht mehr schwanger werden kann, solltest du die Sperma Spuren von deinem Penis und den Fingern abwaschen. Bei einer weiteren Runde kommt natürlicherweise ein neues Kondom zu seinem Einsatz.

Diese Fehler solltest du beim Sex mit Kondom vermeiden

FehlerEine sehr wichtige Faustregel besagt: Lieber wirfst du ein Kondom weg und startest mit einem neuen Kondom, als das du mit einem falschen gebrauchten Kondom ein Risiko eingehst.

Fehler vor dem Sex

  • Du hast kein Kondom
  • Du hast nur ein Kondom
  • Dein Kondom ist zu alt
  • Das Kondom hat kein gültiges Prüfzeichen
  • Dein Kondom ist falsch aufbewahrt worden und daher beschädigt
  • Du hast ein Kondom mit falscher Breite

Fehler beim Sex

  • Du beginnst den Sex ohne Kondom (Spermien und Krankheitserreger warten auf keinen Höhepunkt)
  • Du hast die Luft nicht aus der Kondomspitze gedrückt
  • Du rollst dein Kondom nicht vorsichtig genug ab und erzeugst einen Riss
  • Du kontrollierst nicht, ob das Kondom gut sitzt
  • Du setzt ein Kondom nochmals auf, obwohl du es bereits falsch herum auf hattest
  • Du verwendest Gleitgel mit Öl oder Fett, obwohl du ein Latex-Kondom benutzt
  • Du verwendest zusätzlich zu dem Kondom ein spermizide Creme
  • Du benutzt zwei oder mehrere Kondome übereinander. Das ist nicht wie einige denken sicherer, sondern die Kondome können durch die erhöhten Reibung schneller reißen

Fehler nach dem Sex

  • Du vergisst das Kondom beim Rausziehen festzuhalten und es rutscht ab
  • Du wäscht deinen Penis und die Hände nicht
  • Du hast erneut Sex, aber diesmal ohne Kondom